• slide06.jpg
  • slide04.jpg
  • slide01.jpg
  • slide02.jpg
  • slide05.jpg
  • slide03.jpg

Auf Basis einer einzigartigen Wandkonstruktion erstellen wir  Gebäude, die zu fast einhundert Prozent aus Holz bestehen. Hierbei kommt das sogenannte Magnumboard - System zum Einsatz, das von der Firma  KRONO  in der Schweiz entwickelt wurde und in Ludwigsfelde bei Berlin gefertigt wird. Magnumboard ist ein modernes Modulsystem für wohngesundes Bauen in ökologischer Massivholzbauweise. Es kombiniert perfekt die Vorteile des einschaligen Massivbaus mit denen einer traditionellen Holzbauweise. Wände, Decken und Dachkonstruktionen lassen sich hiermit unkompliziert herstellen.  So wird fast  jede bauliche Idee Wirklichkeit.

Der Einsatz von Holz in vielen möglichen Varianten sichert ein hervorragendes Raumklima. In Verbindung mit moderner Haustechnik, u.a. mit kontrollierter Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie effizienter Heiztechnik in Verbindung mit solarer Unterstützung (standortabhängig) wird der Einsatz fossiler Brennstoffe konsequent ausgeschlossen. Langlebige Komponenten, zertifizierte Baustoffe, intelligente Grundrisse und das Vorbild Natur bilden für Ihr zukünftiges Projekt  wichtige Grundlagen, die Ihnen ein sicheres und nachhaltiges Wohnen garantieren.

Unsere zweite Herangehensweise ist das Bauen mit alten, ausrangierten Überseecontainern. Diese sogenannte Containerarchitektur hat weltweit viele Anhänger. Hunderte bereits gebaute Projekte sorgen immer wieder für Staunen und Begeisterung. Kreative Menschen, Firmen oder Institutionen wohnen und arbeiten bereits weltweit in derartigen Modulgebäuden. Container sind die modernen Bausteine für nachhaltige und modulare Architektur. Auch auf diesem Gebiet ist Deutschland, wie auch beim Thema Elektromobilität, ein absolutes Entwicklungsland. 

Leider werden hier noch Häuser aus Materialien gebaut (ja, wir zählen auch Stein dazu), die nur mit absoluten Rechenkünsten und Ausnahmeregelungen an die energetischen Vorgaben der Zukunft anzupassen sind. In keinem anderen Land der Welt wird derartig viel Styropor an Fassaden geklebt, genagelt oder geschraubt wie im Technologieland Deutschland. In keinem Land der Welt gibt es so viele Neubauten, die kurz nach Erstbezug unter Schimmelbefall leiden. Das scheint Niemanden zu stören, denn es wird munter so weiter gebaut. Denn, und das haben wir in der Vergangenheit sehr, sehr oft gehört: „Das machen wir schon immer so!“. Nur keine neuen Wege beschreiten, neue Ideen zulassen, andere Technologien zulassen. Wichtig sind jedoch das neue Handy, der neue Großbild-TV und der technikverseuchte Neuwagen. Beim Thema Hausbau jedoch sind erschreckend viele Menschen aus Deutschland im Jahr 1975 stehengeblieben. Auch dieser Einstellung haben wir den Kampf angesagt! Wenn Sie heute ein fünfjähriges Kind, einen Jugendlichen und einen Erwachsenen bitten, ein einfaches Wohnhaus zu skizzieren, können Sie im Nachhinein nur Schmunzeln. Die Skizzen ähneln sich verblüffend. Warum ist das so?

 

Skizzen Häuser

Wie hätte Ihr „Entwurf“ ausgesehen? 

 

„Bauen ist Stress“, „Zeit ist Geld“ oder  „man baut immer zweimal“ sind Slogans, die wohl jeder Bauherr vor Beginn seines Hausbaus hören muss. Der eher negativen Grundstimmung dieser Binsenweisheiten treten wir entgegen, in dem wir die folgenden Punkte für unsere Häuser festgelegt haben.

  • kurze, witterungsunabhängige Bauzeit

  • massive Ausführung der Gebäudestruktur

  • höchste Energieeffizienz durch zukunftssichere Technologie

  • modernste Haustechnik

  • durchdachte und schnörkellose  Architektur

  • Holz als natürlicher Baustoff

  • Upcycling für hohe Nachhaltigkeit (Nachnutzung von zu verwertenden Materialien)

  • lichtdurchflutete und helle Räume

  • originelle Grundrisse

  • wartungsarme Gebäudehüllen

  • günstiger Preis durch Nutzung neuer Bautechnologien

 

All diese genannten Kriterien sorgen dafür, dass Ihr zukünftiges Energiesparhaus nicht nur energetisch auf höchstem Niveau arbeitet, sondern auch architektonisch eine Klasse für sich abbildet. Unser Architekten- und Planungsteam arbeitet permanent an der Umsetzung neuer Ideen und erkennt frühzeitig Trends der Zukunft. In unseren abgeschlossenen Projekten kamen schon Technologien zum Einsatz, die sich erst frühestens in zehn Jahren als baulicher Standard manifestieren werden. Allein die Verschärfungen der sogenannten EnEV (Energie-Einsparungs-Verordnung) – Vorgaben zwingen große und unbewegliche Hersteller zukünftig zum Einsatz von Gebäudehüllentechnologien, die bei uns schon heute baulicher Standard sind. 

Lassen Sie sich diese Punkte in einem unserer Musterprojekte darlegen und zeigen. Ändern Sie Ihre Sicht der Dinge zum Thema Hausbau oder energetische Sanierung. Wir freuen uns darauf, Ihnen unsere Herangehensweise zu präsentieren. Sie werden überrascht sein!